Müllsammelaktion rund ums Königswäldchen

Müllsammelaktion rund ums Königswäldchen

Bei kräftigem Wind und leichten Schauern säuberten 30 Pfadfinder der Würzburger Royal Rangers das Gebiet rum um das Königswäldchen und dem Industriegebietes Dürbachau.

Die Jungen und Mädchen im Alter von 6 – 17 Jahren teilten sich in Gruppen auf und sammelten eifrig allen Müll ein. Zusätzliche Motivation gab die Aussicht auf Prämie für das Größe, Schwerste, Längste und ausgefallenste Fundstück. Nach 4 Stunden du einer Stärkung wurden die Sieger gekührt. Das Team der Wölfe brachte zusammen mit dem Hirsche-Team ein großes Ölfass; die Falken fanden ein Bündel mit 4 m langen Kabelrohren, die Chipmunks fanden eine große Menge an Zigarillos in Blechdosen und die Adler eine Anhänger-Deichsel. Leider war der Bocksbeutel des Juliusspitales aus dem Jahr 1984 schon leer, aber dieser lässt vermuten, dass hier schon lange nicht mehr Müll gesammelt wurde.

Niels Bothe


Die Kommentare sind geschloßen.