Sommercamp in Stadtsteinach

Sommercamp in Stadtsteinach

 

Samstag 27.07.2019

Das Sommercamp 2019 begann wie jedes Camp mit dem Aufbau des Stammbereichs und der einzelnen Teambereiche. Nachdem alle Kinder um 10 Uhr auf dem Camp angekommen sind hat jedes Team seinen eigenen Bereich mit Hackplatz, Feuertisch, Esstisch und Zelt aufgebaut. Dies dauerte ungefähr den ganzen 1. Tag, da alles aus Holz selber gebaut wurde, welches man erstmal zum Teambereich schleppen und dann teilweise auch noch zurecht sägen musste.

Am Abend fand der 1. Camptreff statt, bei dem das Camp offiziell eröffnet wurde.

Sonntag 28.07.2019

Nach einem leckeren Frühstück trafen sich alle in Kluft zum Camptreff, welcher aus Campappell, Lobpreis und einer Andacht von der Camppastorin Rebekka bestand. Nach dem Treffen hat jedes Team Zeit für die gemeinsamem Teamandacht mit Bibellese persönlichen Fragen aus dem Campheft bekommen. Den restlichen Tag hatten die Kinder Zeit noch weiter aufzubauen. Besonders die Jungs haben sich darüber gefreut und ihren Teambereich mit zahlreichen Anlagen und besonderen Bauten ausgestattet. Außerdem wurde unser schönes und großes Eingangstor fertig gestellt. Am Abend trafen sich wieder alle zum Lobpreis und zu einer kleinen „Vorlesestunde“ bei der uns die Campleiterin Manuela einen Teil der Lebensgeschichte von Hudson Taylor vorlas. Anschließend war der Freundschaftsabend, bei dem die Stämme Kitzingen und Obernburg bei unserem Stamm zu Besuch waren. Gemeinsam genossen wir Popcorn und weitere Leckereien am Lagerfeuer mit zahlreichen Spielen und Liedern. Danach waren wir alle sehr müde und gingen ins Bett. In der Nacht besuchten uns Mäuse, Spinnen und Mücken, die wir möglichst versuchten zu ignorieren.

 

Montag 29.07.2019

Am Montagmorgen hatte das Team der Chipmunks Nachtwache von 4 bis 6 Uhr. Als dann alle anderen auch wach waren, starteten wir den Tag mit einem leckeren Frühstück. Anschließend fand der alltägliche Camptreff + Teamandacht statt. Mittags konnten die Kinder in jedem Stamm unterschiedliche Prüfungen ablegen, wobei es einige sogar schafften ein Abzeichen fertigzustellen. Darauf folgte die Campolympiade, bei der jeder Stamm ein bis zwei Spiele oder Herausforderungen vorbereitet hatten. Alle Kinder wurden in Teams aufgeteilt und jedes Team konnte bei jeder Station Punkte sammeln. Das Team mit den meisten Punkten hat am Ende dann gewonnen. Alle haben eifrig mitgearbeitet und versucht so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Nach der Olympiade folgte ein genüssliches Abendessen und danach wiederum der Camptreff. An diesem Abend fand der lustige Abend statt mit dem Motto: „Ein Ranger ist…“. Dabei konnte jeder Stamm einen lustigen Beitrag vorbereiten und vor allen dann vortragen. Einige änderten das Motto um in : „ Ein Ranger isst…“, was bei allen für reichliche Lacher sorgte. Anschließend gingen alle Müde ins Bett.

 

Dienstag 30.07.2019

Nach dem alltäglich Ablauf bis zum Mittagessen folgte das Campspiel, bei dem man Bibelverse zu einer sich bewegenden Untergrundgemeinde schmuggeln konnte. Man musste allerdings immer auf der Hut sein, denn es gab auch Polizisten, welche einem den Bibelvers abnehmen und einen ins Gefängnis stecken konnten.  Alle Beteiligten hatten sehr viel Spaß bei dem Spiel und schmuggelten eifrig Bibelverse. Später folgte der Camptreff und darauf der Stammabend, bei dem wir als Stamm zusammen Spiele wie Pantomime und Schokokusswettessen veranstalteten. Anschließend genossen wir gemeinsam das Lagerfeuer mit einigen Snacks.

 

Mittwoch 31.07.2019

Nach einer regnerischen Nacht ging der Mittwoch genauso weiter, weshalb wir den geplanten Ausflug ins Schwimmbad auf den Donnerstag verlegen mussten und stattdessen die Workshops vorzogen. Hierbei hat jeder Stamm unterschiedliche Workshops angeboten welche unter dem Thema China und Hudson Taylor standen. Die Kinder konnten selber entscheiden welche Workshops sie gerne besuchen wollten und waren alle begeistert. Abends ging es weiter mit einem Schweigemarsch zum Ratslagerfeuer. Nach dem beginnenden Marsch hielt die Camppastorin eine kurze Andacht. Anschließend hatte jeder die Möglichkeit, von Leitern für sich beten zu lassen und Jesus in sein Herz einzuladen. Dieser Abend war ein sehr bewegender Abend, nach dem alle besinnt und in Ruhe schlafen konnten.

 

Donnerstag 01.08.2019

Am Donnerstag konnten wir dann endlich das Schwimmbad besuchen, indem einige die lang ersehnte Dusche genossen, während die anderen vergnügt im Wasser planschten, von Sprungtürmen in das Wasser sprangen und Beachvolleyball spielten. Frisch gebadet und geduscht machten wir uns nachmittags wieder auf den Weg zum Camp und bereiteten das Abendessen vor. Nach dem Essen traf sich das ganze Camp zu dem Lobpreisabend, bei dem die Campband den ganzen Abend Lieder sangen und alle mitfeierten.

 

Freitag 02.08.2019

An unserem letzten Tag stand der Abbau des Camps auf der To-do-Liste. Nachdem der ganze Stamm und jedes Team super zusammengearbeitet haben, wurden wir rechtzeitig fertig mit dem Abbau. Anschließend fand der letzte Camptreff statt bei dem das Sommercamp 2019 offiziell beendet wurde und nachdem sich alle noch stammweise trafen und die begehrten Campaufnäher verteilten. Darauf folgte die Verabschiedung von allen neu kennengelernten Freunden und die Abreise nach Hause.

Hanna Mathy

 

 


Die Kommentare sind geschloßen.